Leistungen

Schnarchdiagnostik und -therapie:

Wer schnarcht, sorgt meist nicht nur bei seinem Partner für unruhigen Schlaf – meist liegt dem störenden Atemgeräusch auch ein gesundheitliches Problem zugrunde. Da unterschiedliche Ursachen für das Schnarchen in Frage kommen können, ist eine genaue Diagnose erforderlich. So können wir gemeinsam mit Ihnen entscheiden, welche Therapiemethode für Sie die sinnvollste ist.

 

Ultraschalluntersuchungen:

Wir bieten alle sonografisch möglichen Ultraschalluntersuchungen für Hals und Halsgefäße sowie Nasennebenhöhlen.

 

Endoskopie:

Die Endoskopie lässt uns mithilfe einer kleinen Optik tief in die kleinen und schwer zu untersuchenden Nasenöffnungen und Gehörgänge sowie den schwer einsehbaren Nasenrachen und Kehlkopf blicken.

 

Allergologie:

Das ist die medizinische Fachrichtung, die sich mit Allergien befasst. Allergien und ihre Auslöser werden weltweit intensiv erforscht, doch noch immer geben sie (nicht nur) der Fachwelt viele Rätsel auf. Zusammen mit Ihnen untersuchen wir die Entstehung, die Ausprägung, den Verlauf einer Allergie und bieten Ihnen eine Therapie an.

 

Krebsvorsorge:

Bösartige Tumore im HNO-Bereich sind im Vergleich zu anderen bösartigen Erkrankungen eher selten. Dennoch ist es wichtig, bösartige Tumore früh zu erkennen – dann sind die Heilungsaussichten am günstigsten.

 

Hördiagnostik:

Das Hören wird neben dem Sehen von uns als wichtigster Sinn angesehen. Daher sind die Erhaltung und Funktion für uns ausgesprochen wichtig. In einer isolierten Kabine unserer Praxis wenden wir alle gängigen Hörtestverfahren an, um Ihr Hörvermögen zu testen.


Nasenfunktionsdiagnostik:

Die Geschmacksqualitäten süß, sauer, salzig und bitter werden über die Zunge wahrgenommen. Alle weiteren Qualitäten erfolgen über den Riechsinn. Störungen des Riechens werden deshalb häufig auch als Geschmacksstörungen wahrgenommen. Wir führen Untersuchungen der Nasenfunktion mit Riechtest und Nasenwiderstandsmessung durch.

 

Behandlung von Ohrgeräuschen:

Hörstörungen (z. B. Hörsturz) und Ohrgeräusche (z. B. Tinnitus) können durch Erkrankungen des äußeren Ohres, des Mittelohres, des Innenohres oder der Hörbahn ausgelöst werden. Die Lokalisation der Ursache und die Bestimmung des Ausmaßes der Störung sind entscheidend für die Therapie. Infusionstherapie, Intratympanale (durch das Trommelfell in die Paukenhöhle) Steroidtherapie führen wir in unserer Praxis durch.

 

Schwindeldiagnostik:

Schwindel kann vielfältige Ursachen haben. Häufig sind Störungen des Gleichgewichtsorgans im Innenohr zu finden, aber es kommen auch andere Ursachen in Frage. Wir führen eine umfassende Diagnostik durch. Dazu gehören eine ausführliche Erhebung der Krankengeschichte und eine moderne apparative Untersuchung.

 

Stimmbanduntersuchung:

Die Stimme des Menschen ist nicht nur in der Lage, die aktuelle „Stimmung“ zum Ausdruck zu bringen, sondern sie ist unser wichtigstes Kommunikationsmittel. Störungen der Stimme können dabei funktioneller Natur (z. B. bei Lampenfieber, mündlicher Prüfung) sein oder auf einer Lähmung der Stimmbandnerven und organischen Erkrankungen der Stimmbänder oder des gesamten Kehlkopfes (bei Entzündung oder Tumor) beruhen. Mit Hilfe der Stroboskopie können funktionelle Stimmstörungen erkannt und genauer unterschieden werden. Darüber hinaus lassen sich dabei sogenannte infiltrierende Prozesse, etwa bei bösartigen Veränderungen, sowie tiefgreifende Entzündungen der Stimmbänder genauer diagnostizieren. Die Untersuchung wird ambulant in unserer HNO-Praxis durchgeführt und bereitet keine Schmerzen.

Tinnitus Allergie Krebsvorsorge Schwerhörigkeit Schnarchen Schwindel Nasenatmungsbehinderung Nebenhöhlenentzündung